LBA bestätigt: DGR-Wiederholungsschulung kann beim CBTA entfallen

LBA bestätigt: DGR-Wiederholungsschulung kann beim CBTA entfallen

Es ist amtlich: Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) genehmigt unser Konzept zur Gefahrgutschulung als CBTA (Competency Based Training and Assessment). Die vom LBA geforderte und im Trainingsprozess von uns intelligent integrierte, unterjährige Kompetenzsicherung bringt Ihnen dabei u. a. zwei wesentliche Vorteile: Eine nachhaltigere DGR-Schulung bei zeitnaher Schulung von Änderungen der IATA-DGR und den Wegfall der klassischen DGR-Wiederholungsschulung nach 24 Monaten. 

Überzeugt hat das LBA der eingereichte und kommentierte Prozessablauf zum Gefahrgutschulungsprogramm zum CBTA für die Tätigkeitskategorie N der Flugbegleiter*innen. Er erfüllt nicht nur die geänderten Vorgaben zur Gefahrgutschulung als CBTA – er denkt diese nachhaltig weiter. Selbstverständlich systemisch unterstützt vom Lernmanagementsystem (LMS) iLearn24®.

CBTA macht DGR-Schulung besser – und wir machen sie einfach

Das Konzept eines Competency Based Training und Assessments (CBTA) an sich ist bereits deutlich komplexer als die bisher bekannte Schulungsform – beispielsweise zur IATA-DGR. Denn: Neben der eigentlichen Gefahrgutschulung – ob online als klassisches webbasiertes Training (WBT) bzw. Webinar oder als Präsenz, sprich Classroom-Schulung – sieht das CBTA mindestens zwei weitere Bausteine vor. 

Dies ist zum einen ein vorangestelltes und ggf. zu wiederholendes Assessment der Tätigkeiten der Beschäftigten mit Gefahrgutbezug an jedem Arbeitsplatz – oft auch als Training Needs Assessment (TNA) bekannt. Zum Zweiten sind eine Reihe von Maßnahmen zur Kompetenzsicherung und Evaluationen flankierend bzw. im Nachgang der DGR-Schulung durchzuführen. Anforderungen, die ohne digitale Systemlösung effizient nicht abzubilden sind. Und genau dies sieht unser Konzept zum CBTA vor: Alles digital vom Assessment über das Gefahrguttraining selbst bis hin zu den Maßnahmen zur Kompetenzsicherung.

LMS sichert DGR-Schulungsprozess ab und entlastet vielfach

Das Konzept der Gefahrgutschulung als CBTA der AVIATICS wurde in Zusammenarbeit mit der wingsacademy erstellt. Es sieht nach der klassischen Erstschulung eine Reihe von rhythmisch, durch das LMS individuell und automatisiert ausgespielten Online-Inhalten vor. Sie sichern unterjährig die Kompetenz der Beschäftigten in Sachen Gefahrgut ab und dienen der Evaluation, der Wissensauffrischung und der zeitnahen Vermittlung von Änderungen, die sich beispielsweise aus der IATA-DGR ergeben.

Zum Zeitpunkt der klassischen DGR-Wiederholungsschulung stellen die Beschäftigten nunmehr lediglich ihr vorhandenes Wissen in Form des in der Art bekannten DGR-Tests (Lernzielkontrolle) unter Beweis. Das neue DGR-Schulungszertifikat wird nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung wie bisher automatisiert generiert und weist eine Gültigkeit von wiederum 24 Monaten aus.

Die komplette Steuerung des CBTA-Prozesses, sowie der Nachweis über die Schulungsinhalte und die Maßnahmen zur Kompetenzsicherung erfolgt digital mit und im Lernmanagementsystem (LMS) iLearn24®. Selbst das Training Needs Assessment (TNA) steht als Online-Tool im LMS bereit.

Übrigens: Mit dem Wechsel auf das CBTA kann nunmehr für die meisten ehemaligen Personalkategorien auch die Erstschulung online als klassisches webbasiertes Training (WBT) durchgeführt werden!

DGR-Schulungskonzept setzt wiederholt Maßstäbe

Mit der Genehmigung des innovativen und nachhaltig wirkenden Konzepts zur Gefahrgutschulung als CBTA setzt die AVIATICS bzw. wingsacademy zum wiederholten Male neue Maßstäbe im Training zur IATA-DGR. Bereits 2018 sorgten wir mit unserer sogenannten Pre-Post-Lösung in der DGR-Schulung für deutliche Zeitersparnis im Training bei mind. gleichem Lernerfolg.

Sie möchten mehr über unsere Trainingslösungen und insbesondere zum CBTA-Konzept oder dem Online-Assessment (TNA) erfahren? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unseren Trainingsexperten!